Kontaktlinsen-Online-Shop - linsen.de  
  
Home/Über uns/Kontakt/FAQ/Kontaktlinsenlexikon/Meine Seite
 
 
Startseite / Kontaktlinsen-Lexikon

Kurzsichtigkeit

In den meisten Fällen wird die Kurzsichtigkeit (Myopie) dadurch verursacht, dass der Augapfel zu lang ist. Ist der Augapfel zu lang, so treffen sich die Lichtstrahlen vor der Netzhaut, so dass auf der Netzhaut und auch im Gehirn kein scharfes Bild entstehen kann. Lediglich das Licht, das aus kurzer Entfernung das Auge erreicht, wird entsprechend gebrochen und auf der Netzhaut richtig abgebildet. Gesehenes aus der Ferne erreicht die Netzhaut unscharf.

Korrektur

Um diesen Sehfehler zu korrigieren, wird dem Auge eine Linse vorgeschaltet. Bei der Kurzsichtigkeit sind es zerstreuende (konvex) Linsen. Diese zerstreuenden Linsen arbeiten mit dem Auge zusammen und verlängern den Weg des Lichts vor der Bündelung. So kann eine genau auf die Sehschärfe des Kurzsichtigen angepasste Linse eine Lichtbündelung genau in der Fovea centralis, im Punkt des schärfsten Sehens, herbeiführen.